Willkommen bei den Senioren von St. Georgen in der Klaus

Ein kleines Dorf am Berg, im westlichen Alpenvorland auf einer Anhöhe von 665m gegenüber dem Sonntagberg gelegen. St. Georgen in der Klaus ein Teil der Stadtgemeinde Waidhofen an der Ybbs mit neun Quadratkilometer Fläche und ca. 500 Einwohner. Die südliche Aussicht erstreckt sich mit einem herrlichen Panorama vom Ötscher bis zum Traunstein. Der Sonntagsberg im Osten eröffnet den Ausblick in das nördlich gelegene Donautal bis weit in das Wald und Mühlviertel. Der Ort, mit Kirche und Pfarrhof, Schule und Kindergarten, einem Gasthaus und einem Vereinshaus in dem Feuerwehr und die Musikkapelle untergebracht sind und eine Siedlung mit dreißig Häusern gehören zum Ortskern. Zusammenleben im Dorf heißt für St. Georgen/Klaus, an den Traditionen festhalten und trotzdem etwas Neues zulassen. So leisten Vereine wie Feuerwehr, Trachtenmusikkapelle, Sportverein, kath. Jugend, Senioren und Dorferneuerungsverein einen großen Anteil am Zusammenlaben im Dorf und setzen immer wieder besondere Akzente. Die Senioren Ortgruppe St. Georgen in der Klaus besteht seit 1989 und zählt derzeit 64 Mitglieder. Obmann Edi Prenn führt seit 2013 die OG mit viel Geschick und Gespür. Fixpunkt sind, neben zahlreichen Veranstaltungen, das Monatstreffen im Gasthaus zu einem ungezwungenen Nachmittag. Sie können unter www.stgeorgenklaus.at die Homepage besuchen und erfahren dort Informationen über St. Georgen in der Klaus.

Vorstand der Ortsgruppe St. Georgen/Klaus

v.l.n.r.: Obmann Stellv. Franz Ritt, Obmann Edi Prenn, Schriftführerin Marianne Schörghuber, Kassier Karl Hochstrasser

Obmann Edi Prenn

3340 St. Georgen /Klaus, Auerbauerstraße 9

Tel.: 07442 55278   Mobil: 0664 4055167

E-Mail:  ediprenn@aon.at

Senioren St. Georgen/Klaus Internes Preisschnapsen

Reisinger steht als Sieger fest.

Bei dem Traditionellen, inzwischen schon 8. Preisschapsen der St. Georgner Senioren, am 16. November konnte sich Karl Reisinger vor Karl Hochstrasser 2. Platz, Hermann Hintsteiner 3. Platz und Florian Gassner Platz 4 durchsetzen.Obmann Edi Prenn überreichte die Preise an die Gewinner mit den besten Wünschen. Danke an Alle, die  zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

 

 

St. Georgner Senioren und Landjugend gemeinsam!

 

Nach einer Wanderung am Georgirundweg wurden die St. Georgner Seniorengruppe von der Führung der LJ St. Georgen/Klaus eingeladen um bei dem neu errichteten Panoramabrunnen Rast zu machen. Michael Rigler (LJ) lies dieses Projekt noch einmal Revue passieren und erklärte Ziel und Zweck und die Stresslage bei der Errichtung, es war eben ein Marathon mit gut 42 Stunden die Vorgabe. Sichtlich erfreut hat er auf verschiede Hingucker wie den Radständer, ein Fass als Stehtisch mit integriertem Mülleimer, die urigen massiven Sitzgelegenheiten, das Insektenhotel und natürlich den mit Durstlöschern gefüllten Panoramabrunnen. Viele konnten gleich mal die Kurbel drehen und die Getränke zu Tage fördern um ihren Durst zu löschen. Obmann Edi Prenn (Sen) gratulierte der LJ zur gelungenen Durchführung des Projekts, dankte den Jugendlichen für den Einsatz. Er lud die LJ zu einer kleinen Schnupperstunde beim anschließenden Seniorentreff ein. Nach dem Gruppenbild bestand die Möglichkeit ein Foto durch den Panoramablick zu erhaschen.

Danke an die Landjugend.

Foto 3882

© Hermann Hintsteiner

Wanderung Siebenhütten - Kitzhütte und retour.

Die Wanderfreudigen St. Georgner Senioren(innen) wanderten am 3. September bei besten Wanderwetter vom Parkplatz Ebnerbrand nach Siebenhütten ~ 1300m von dort ging es über Vierhütten weiter zum Gipfel der Turnhöhe 1439m und hinab zur 1266m gelegenen Kitzhütte. Nach einer kleinen Stärkung ging es wieder zurück zur Alm auf Siebenhütten. Hier wurden die St. Georgner Wanderer besten bewirtet und versorgt bevor der Abstieg zum Parkplatz und die Heimfahrt beginnen konnte. Eine herrliche Tour, danke an die Organisatoren.

 
 
 

Almenwanderung!

Zu diesem Wanderausflug fuhren wir mit dem Bus nach Spital am Pyhrn. Von hier aus ging es bei herrlichem Sonnenschein durch die steilen Stiegen und Treppen der Dr. Vogelgesangklamm hoch zur Bosruckhütte. Nach einer kurzen Rast ging es weiter zum am Fuße des Gr. Pyhrgas liegenden Rohrauerhaus. Während die nicht so mobilen Wanderer mit dem Bus über den Pyhrnpaß zur Ardningalm fuhren, hieß es für die Langgeher weiter zum Pyhrgasgatterl vorbei an der Bacheralm zum kleinen Almmuseum in der Warteck Hütte. Anschließend trafen sich beide Gruppen bei der Ardnigalmhütte zu einer zünftigen Jause und einem gemütlichen Beisammensein. Der schöne Ausflugstag klang mit der Heimfahrt über Admont, Buchauersattel und das Ennstal aus.

Danke an die Organisatoren.

 

Stark vertreten beim Bezirkswandertag in Biberbach.

Eine starke Abordnung der St. Georgner Seniorinnen und Senioren war beim Bezirkswandertag am 10 Mai in Biberbach unterwegs und genoss die herrliche Landschaft mit all ihren Facetten. Die Strecke war sehr gekonnt angelegt und die Labstellen luden zum verweilen ein. Das Wetter war eher luftig und jene ohne bedachten Kopf hatten am Ende alle den gleichen Friseur. Im Festzelt wurden wir bestens bewirtet und es herrschte gute Stimmung.

 
 

Landeswandertag in Krumbach!

Genau am 2. Mai 2019, den schönsten Tag der Woche, reisten sechs Mitglieder der Ortgruppe St. Georgen/Klaus um beim NÖ Seniorenwandertag mitzuwandern. Die bucklige Welt zu erwandern ist schon ein Highlite und noch dazu bei diesem Prachtwetter.

Gelungene Veranstaltung!!!

Muttertagsausflug nach Göttweig!

Bei herrlichem Ausflugswetter am 8. Mai  waren die Mütter und auch die Väter (Omas & Opas) unterwegs um die Landschaft der Wachau und des Donautals zu genießen. Am Zeil der Reise im Stift Göttweig angekommen konnte in der Krypta der Stiftkirche mit Pater Ägid eine Messe gefeiert werden. Nach dem Genuss des Ausblicks in die Weingärten rund um Göttweig waren wir im Gasthaus Tiefenböck in Tiefenfucha zum Mittagsrast geladen. Ein weiterer Höhepunkt des Ausflugs war Maria Langegg im Dunkelsteinerwald. Die wunderschöne  Marienkirche lud zu einer kleinen Andacht ein ehe wir uns auf die Heimreise machten. Mit Der Tag ging mit einer zünftigen Jause beim Heurigen in Perbersdorf und einen gemütlichem Beisammensein zu Ende. Danke an P. Ägid und die Organisatoren sowie Stefan & Andrea Lueger mit ihrem Bus.

 

Weiter Bilder von der Muttertagsfahrt 2019

 
 
 

Wanderung Schobersberg → St. Ägid → Putzmühle!

Bei recht kühlem Wanderwetter am 13. März machten sich eine richtig große Gruppe der St. Georgner Senioren auf dem Weg um von der Ebenbauernhöhe über den Schobersberg zum Kücherlkreuz und von dort bis Ägidi zu gehen. Im Gasthaus Putzmühle fand mit der Abschussjause und gemütlichem Beisammensein der Tag seinen Ausklang.

 
 

Seniorenball des Teilbezirks Waidhofen/Ybbs

„Tolle Stimmung beim Seniorenball 2019“

Gute Laune, strahlende Gesichter und der Ballsaal gefüllt bis auf den letzten Platz, so beim Ball des Teilbezirks Waidhofen/Ybbs.

Obmann Siegfried Hampölz konnte dazu zahlreiche Ehrengäste LAbg. Bgm. Anton Kasser aus Allhartsberg, Bgm. Werner Krammer aus Waidhofen, Bgm. Thomas Raidl aus Sonntagberg, Bgm. Juliane Günther aus Kematen und Bgm. Gerhard Lueger aus Ybbsitz begrüßen. Besonderer Gruß galt den Seniorengruppen des Teilbezirks und den Gästegruppen aus Euratsfeld und Seitenstetten.

Die Begrüßung der tanzwütigen Ballgäste in Reimform brachte die Stimmung gleich einmal auf den Höhepunk um zu den Klängen der Ybbsitzer Musikanten das Tanzbein zu schwingen.

 „ Alter schützt nicht vor Tanzsucht“  hat seine Berechtigung und stimmt wirklich.

Ein besonders Highlight war die Versteigerung einer Riesenschaumrolle, der Ybbsitzer Bgm. Gerhard Lueger nützte sofort die Gelegenheit diese zu ersteigern um sie gleich an seine Ybbsitzer Seniorengruppe als Kostprobe zur verteilen.

Der Nachmittag verging viel zu schnell und fand mit dem Lied „ Wahre Freundschaft“ seinen fröhlichen Ausklang.

Abschließend einen herzlichen Dank an alle fleißigen Hände im Hintergrund, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

 

„Spielenachmittag“

Am 20. Februar haben sich die Senioren zum Spiele - Nachmittag im Pfarrheim zusammengefunden. Es wurde auf der Schiefen Ebene gekegelt, verschiedene Karten gelegt, die Gruppe der Bauernschnapser(innen) war voll in Aktion, eine Gruppe versuchte sich im Préférence. Es war eine lustige und gesellige Runde.

 
 

„Alle Neune“ Das war die Vorgabe!

Beim Seniorenkegeln am 23. Jänner 2019 trafen 17 St. Georgner Senioren mit 1000 Schüben 6934 Kegel, davon 46 Sauen. Beim zweiten Kegelnachmittag am 11. Februar waren 14Teilnehmer. Mit 7,61 Kegeln im Durchschnitt und 69 Volltreffer konnte ein tolles Ergebnis erzielt werden.

Danke an Rupert Steinbichler für das Organisieren.

Faschingsauftakt bei den Senioren!

Beste Stimmung und gute Laune bei der am 6. Februar 2019 Faschingsrunde.Zahlreiche Seniorenmitglieder haben es nicht gescheut sich zu maskieren. Ein besonderes Highlight war der Auftritt des französischen Malers Lykke (Anna Steinbichler) mit seiner Assistentin Jacquenine (Gerlinde Geiblinger), der Maler malt seine Bilder nicht mit Farbe sondern mit Menschen. „Der regelmäßige Stuhlgang, der Armleuchter, das überspannte Frauenzimmer, Suleika tränkt ihre Kamele, die Kurze frisst, eine lange Dürre  und Ehemann lässt seinen Drachen steigen“ waren die mit großen Beifall gezeigten Meschenbilder. Bei Imbiss, Krapfen und Kaffee wurde noch bis in die Abendstunden gefeiert. Danke an das Team für die gastronomische Versorgung.

Adventfeier der St. Georgner Senioren!

Zu einer Adventfeier fanden sich die St. Georgner Senioren am Mittwoch den 5. Dezember 2018 zusammen, um mit Pater Ägid in der Kirche von St. Georgen/Klaus eine Messe zu feiern. Anschließend waren alle Senioren zu einer vorweihnachtlichen Feier in das Gasthaus Hundmühle (Familie Sindhuber) eingeladen. Obmann Edi Prenn ließ kurz die Themenschwerpunkte der letzten Zeit Revue passieren und dankte Pater Ägid für die geistliche Begleitung mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk. Frau Gertraud Geisler trug in gekonnter Weise, Geschichten und Gedichte um die Advents- und Weihnachtszeit vor. Musikalisch wurde diese Feier vom Musikensemble Ritt (Pia, Sarah, Corina, und Marlene) mit Gesang und Instrumenten wunderbar umrahmt.

Obmann Prenn wünschte allen Anwesenden eine besinnliche Adventszeit und die Feier klang mit einigen gemütlichen Stunden aus.

„Den Franz Wieser schlägt keiner“

 

Bei dem am 17. November 2018 durchgeführten 7. Preisschnapsen der Seniore St. Georgen/Klaus hatte Franz Wieser nicht nur die besten Karten sondern auch das beste Gespür um seine Gegner auszutricksen. So gewann Wieser dieses Preisschnapsen vor Maria Brandstätter. Christine Wieser folgte auf Platz 3 und Anton Längauer auf dem 4. Platz. Die weiteren Plätze holten Hermann Hintsteiner (5. Platz), Edi Prenn (6.Platz), Leopold Buchinger (7. Platz) und Franz Aigner (8. Platz).  Vielen Dank an alle fleißigen Hände, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Foto: Obm. Edi Prenn, Franz Wieser, Maria Brandstätter, Christine Wieser, Anton Längauer, Spieleiter Franz Ritt.

Zu Gast in St. Georgen/Klaus!

Am 4. Oktober 2018 konnten die Senioren der OG St. Georgen/Klaus eine Gastgruppe der Senioren aus Pfarrkirchen bei Bad Hall begrüßen am Programm stand neben einen Rundgang durch die Stadt Waidhofen/Y auch der Ybbsuferweg. Das Wetter war besonders schön und ließ die Zellerseite in der Ybbs spiegeln. Obmann Edi Prenn führte die Gruppe und erklärte so manches, dieser schönen Platzerl. Nach einem kleinen Willkommensstamperl vom Hausgemachten bei der Ybbsinsel ging es zum Mittagessen ins Gasthaus Kerschbaumer. Der Nachmittag wurde in St. Georgen/Klaus mit einem Rundgang zur Kreuzkapelle und zur Kirche gestaltet. Franz Ritt führte diesen Rundgang mit zahlreichen Erklärungen zum Entstehen und Geschichte von St. Georgen. Im Anschluss wurden die Gäste aus Pfarrkirchen von den St. Georgner Senioren in das Pfarrheim zu Kaffee und Mehlspeisen eingeladen. Die Gäste waren ganz entzückt von der Aussicht und von dem aktiven Treiben unserer Dorfgemeinschaft. Obmann Alois Kampenhuber von den Pfarrkirchnern dankte abschließend Obmann Edi Prenn und seinem Team für die Gastlichkeit und freundliche Aufnahme, für die Köstlichkeiten im Pfarrheim und für die Begleitung bei den Rundgängen und wünschte den St. Georgnern alles Gute.